Berichte

Neues vom Familienzentrum Schatztruhe:

Auch in diesem Jahr waren wieder zehn Kinder mit drei Erzieherinnen auf der Insel Langeoog. Es war wie immer eine erlebnisreiche Fahrt; mit dem Wattf├╝hrer ins Wattenmeer, Besuch eines Reiterhofes, einer Schatzsuche am Strand und vieles mehrÔÇŽ

Im Rahmen der Verkehrserziehung fand eine gemeinsame Veranstaltung f├╝r die Kinder und Eltern und der Verkehrswacht in unserer Kita statt. Die Kinder konnten spielerisch ├╝ben wie man einen Zebrastreifen ├╝berquert, wie man einen Fahrradhelm richtig aufsetzt, wie man sich im Kindersitz richtig anschnallt und bei welcher Farbe man ├╝ber die Ampel geht. F├╝r die Eltern wird es am 9. Mai noch einmal einen Elternabend geben, zu dem Thema ÔÇ×Mein Kind im Stra├čenverkehrÔÇť.

Gemeinsam mit unserem Berufspraktikanten trainieren die Kinder zurzeit f├╝r ein Fu├čballturnier, das jedes Jahr von der F├╝rstin-Pauline-Stiftung ausgerichtet wird. Hoffen wir, dass wir den Pokal gewinnen. Ferner werden auch einige Kinder dem Detmolder Bambini-Residenzlauf teilnehmen.

Claudia Haustein

Das Netzwerk der Detmolder Familienzentren hat f├╝r den, 11. Juni wieder einen gemeinsamen Waldtag mit den J├Ągern des Landschaftsverbandes geplant. Der Wald Tag fand im vergangenen Jahr das erste Mal mit verschiedenen Spielstationen in Pivitsheide am Donoperteich und Krebsteich statt. Diese Aktion fand sehr gro├čen Anklang, so dass ca. 1000 Personen teilnahmen.

Durch die Verabschiedung von Pastor B├Âkemeier ist eine erhebliche L├╝cke in der religionsp├Ądagogischen Arbeit entstanden. Wir werden versuchen diese gemeinsam mit den verschiedenen Pfarrern in der Gemeinde zu schlie├čen. Die Kinder und auch Eltern bedauern sehr, dass Pastor B├Âkemeier nicht mehr mit Wido in die Kita kommt. Zum Abschied lie├čen die Kinder ihn aus der Kita fliegen.

Die Kinder aus der Fl├╝chtlings-Spielgruppe im Gemeindehaus in der Talstra├če, werden diesen Sommer in die Grundschule gehen oder wechseln in die Kindertageseinrichtungen in unserem Sozialraum. Die Spielgruppe ist ein Kind zentrierter Schon- und Entwicklungsraum, der ihnen die M├Âglichkeit bietet den Zugang zur deutschen Sprache zu bekommen und hat die Br├╝ckenfunktion im ├ťbergang zu den Bildungseinrichtungen im Sozialraum. Die Spielgruppe wird auch nach den Sommerferien weiter ihren Platz bei uns behalten.

Neues vom Kindergarten Morgenstern

Neues Au├čengel├Ąnde

Einen sch├Ânen Start in das neue Kindergartenjahr, erlebten wir Erzieherinnen und Kinder aus dem Kindergarten Morgenstern der F├╝rstin Pauline Stiftung in Detmold. W├Ąhrend der Ferien wurde das Au├čengel├Ąnde mit Hilfe der Eltern neugestaltet und l├Ądt zum Entdecken und Spielen ein. Vier neue Schaukeln, eine H├Ąngematte, ein frisch gestalteter Sandkasten, sogar mit Matschk├╝che, sorgen f├╝r Spa├č auf dem Kindergartenau├čengel├Ąnde. Auch ein echtes Piratenschiff, auf dem besonders auch die Kinder unter drei Jahren klettern und rutschen k├Ânnen, liegt nun im ÔÇ×HafenÔÇť des Kindergartens. Dank des sch├Ânen Wetters k├Ânnen die Kinder den Spielplatz voll austesten und haben eine Menge Spa├č. Auf die Frage, was die Kinder am neuen Spielplatz besonders gut fanden, war die Antwort einheitlich. ÔÇ×Die Schaukeln. Da wollen immer alle schaukeln, weil die so schnell sind und so hoch schaukeln k├ÂnnenÔÇť, verrat uns Lina-Sophie, 5 Jahre auch Nick, 2 Jahre, schlie├čt sich der Aussage an: ÔÇ×Ja, die Schaukel, wo ich so hoch geschaukelt habe, ist am Besten.ÔÇť