Kulturreihe in der Friedenskirche

BeTONt –

eine kleine, aber feine Kulturreihe

Ein unansehlicher Betonbau? Nein – die Friedenskirche in Remmighausen bietet vielf├Ąltige M├Âglichkeiten.

Ein kleines Team aus kulturbegeisterten Mitgliedern unserer Gemeinde m├Âchte den modernen Kirchenbau beleben.

Die Idee entstand nach einem gelungenen Konzert: Die gute Akustik wurde von den Musikern ausdr├╝cklich gelobt, die k├╝hlen Betonw├Ąnde waren mit einer Lichtanlage stimmungsvoll beleuchtet. „Daraus l├Ąsst sich mehr machen!“,┬á dachten einige Mitglieder der Kirchengemeinde. Ein festes Team bildete sich, sammelte Ideen, fragte K├╝nstler und die Kulturreihe „BeTONt“ war geboren. Der Beton soll mit „Ton“ belebt werden. Vor allem lokale K├╝nstler k├Ânnen hier ganz unkompliziert eine Auftrittsm├Âglichkeit finden – „klein, aber fein“, das ist das Motto. Drei bis f├╝nf Veranstaltungen im Jahr aus den Bereichen Musik, Literatur und Theater sind in lockerer Reihenfolge geplant.

„BeTont – das wird ein Geheimtipp mit hoffentlichen vielen Besuchern!“ Das w├╝nscht sich das Kulturteam der Friedenskirche.

n├Ąchste Veranstaltung:

ÔÇ×Die Tagebucher von Adam und EvaÔÇť von Mark Twain ÔÇô Ein Pladoyer fur die Liebe!

Augenzwinkernd enth├╝llt Mark Twain, wie sich Adam und Eva, die beiden ersten Menschen auf Erden, in ihren Schw├Ąchen und in ihrer Unvollkommenheiten erkannten und lieben lernten.

Die Schauspielerin Grit Asperger und der Jazzmusiker Fritz Krisse interpretieren die erste Liebesgeschichte der Weltliteratur in einer musikalischen Lesung.

Eine Veranstaltung in der Reihe ÔÇ×beTONtÔÇť am Samstag, 28.01.2017 um 19.30 Uhr. Eintritt frei.