Nachrichten

Vorstellung des Pfarrers im Probedienst Wolfgang Loest

Mein Name ist Wolfgang Loest, ich bin 33 Jahre alt, verheiratet und habe in Bethel, Bonn und MĂŒnster Evangelische Theologie auf Pfarramt studiert. Schon als Jugendlicher war ich ehrenamtlich in der Kirche engagiert und spĂ€testens mit der Ausbildung zum ehrenamtlichen Jugendmitarbeiter verfestigte sich der Wunsch Pfarrer zu werden. Neben der Arbeit in Kinder- und Jugendgruppen und bei Kinderbibelwochen in der Gemeinde war ich lange Zeit Delegierter im Jugendkonvent und leitete Freizeiten der Lippischen Landeskirche.

WĂ€hrend des Studiums entdeckte ich eine besondere Leidenschaft fĂŒr das Alte Testament und die Frage nach einer gerechten und gĂŒtigen Verteilung von Reichtum, Wissen, etc. Ein weiterer Schwerpunkt im Studium bildete die Kirchengeschichte.

Daneben beschĂ€ftigte ich mich viel mit Computern (unter anderem habe ich vier Jahre lang als Systemadministrator der Evangelisch-Theologischen FakultĂ€t der Uni MĂŒnster gearbeitet) und dem Internet, und erarbeitete mir Wissen in den Bereichen Social Media (Facebook, Twitter, Blogs, 
), Freie Lizenzen und Webentwicklung. In den letzten Jahren versuchte ich immer öfter dieses Wissen in Beziehung zur Kirche zu setzen und zu fragen, wie Kirche durch neue Medien kommunizieren kann sowie danach was der Medienwandel fĂŒr die Kirche bedeutet. Im Zuge dessen grĂŒndete ich die im Internet entstehende BibelĂŒbersetzung „Offene Bibel“, die viele der eben genannten Bereiche verknĂŒpft. Dass ich jetzt meine zwei großen Leidenschaften – Gemeindearbeit und kirchliche Kommunikation im Internet – im Probedienst miteinander verbinden kann, finde ich einfach wunderbar.

Ich freue mich sehr auf unsere gemeinsame Zeit in der Kirchengemeinde Detmold-Ost.

Neue Aufgabenverteilung im Pfarrdienst

Pfr. Loest im Pfarrbezirk II tÀtig

Seit dem 1. April ist Wolfgang Loest als Pfarrer im Probedienst in unserer Gemeinde mit einer halben Stelle tĂ€tig. Sein Dienst ist auf 1 – 3 Jahre angelegt. Er soll u.a. wegen der FlĂŒchtlingsbeauftragung von Pfr. Bökemeier der Gemeinde im Pfarrdienst Entlastung bringen.

Pfr. Loest ĂŒbernimmt neben verschiedenen Gottesdiensten und anderen Aufgaben die Konfirmandengruppe und die Arbeit mit den Konfi-Teamern von Pfr. Bökemeier. Außerdem werden fĂŒr die nĂ€chste Zeit die ZustĂ€ndigkeiten im Pfarrbezirk II neu geordnet. Pfr. Loest ist fĂŒr Besuche, Trauerfeiern, Trauungen und die weitere Seelsorge im Bereich Spork-Eichholz, Rödlinghausen und Blomberger Straße zustĂ€ndig, Pfr. Bökemeier weiterhin fĂŒr die Bereiche, die frĂŒher zur Altgemeinde Remmighausen gehörten.

Außerdem will Pfr. Loest im Jugendbereich einige Akzente setzen, die auch gut mit der anderen HĂ€lfte seines Dienstes bei der Landeskirche im Bereich Soziale Medien zusammen passen.

Anmeldung neuer KonfirmandInnen

FĂŒr alle Jugendlichen, die in unserer Gemeinde im Jahr 2018 konfirmiert werden wollen, beginnt nach den Sommerferien ein neuer Konfirmanden-Jahrgang. In der Regel betrifft dies die Jugendlichen aus unserer Gemeinde, die im Sommer in die 7. Schulklasse kommen und zwölf Jahre alt sind. Ausnahmen sind aber möglich. Anfang Mai haben wir alle in Frage kommenden Jugendlichen aus unserer Gemeindemitgliederliste angeschrieben. Aber auch wer keinen Brief bekommen hat, z.B. weil er oder sie noch nicht getauft ist, ist herzlich willkommen. Anmeldeformulare gibt es auch in unserem GemeindebĂŒro oder im Internet unter www.kirche-detmold.de.

Den Unterricht fĂŒr die Pfarrbezirke I und II wird Pfr. Krebber ĂŒbernehmen. Der Unterricht findet jeweils am Dienstag statt (außer in den Ferien). Insgesamt zwei Wochenend-Freizeiten sind ebenfalls geplant. Genaueres ĂŒber mögliche Gruppeneinteilungen wird im Sommer nach Eingang der Anmeldungen mitgeteilt.

Nachruf: Ursula Koch

am 4. Marz verstarb unser Gemeindemitglied Ursula Koch ganz plötzlich und im Alter von 67 Jahren. Sie starb am Morgen des Weltgebetstages, den sie wieder mit hohem Engagement verantwortlich mit vorbereitet hatte.

FĂŒr alle war es ein tiefer Schock. „Ulla“ Koch, wie viele sie nannten, war neben dem ökumenischen Weltgebetstagsteam noch in mehreren Bereiche als Ehrenamtliche engagiert. Viele Jahre leitete sie den Frauentreff am Markt mit viel Liebe und Sorgfalt, sie sang in der Christuskantorei mit und war zuletzt auch noch mitverantwortlich fĂŒr ein Team im ‚CafĂ© Welcome‘ in der Asylbewerberunterkunft Adenauerstraße. Unsere Gemeinde und die Detmolder Ökumene haben mit Ursula Koch eine ausgesprochen freundliche, engagierte und zugewandte Persönlichkeit verloren. Wir wissen sie nun in Gottes HĂ€nden geborgen.

Goldkonfirmation am 23. Oktober 2016

Wir haben fĂŒr 2016 fĂŒr die Feier des KonfirmationsjubilĂ€ums die NĂ€he zum „Erntedankfest“ gesucht.

Der Gottesdienst wird um 10 Uhr in der Erlöserkirche beginnen. Das Fest lebt vom Engagement der Beteiligten, die sich zu diesem Termin noch einmal treffen möchten. Wir freuen uns, wenn die Beteiligten selber sich an der Suche nach aktuellen Adressen und an der Gestaltung beteiligen.

Unser BĂŒro am Markt nimmt Ihre Anmeldung gerne entgegen, Tel. 93 88 30

Diamantene Konfirmation und Àlter:

Auch dieses JubilĂ€um feiern wir gerne, wenn denn Jubilare daran Interesse zeigen. Auch hier bitten wir um Meldung in unserem BĂŒro. Je nach Anmeldezahlen könnte diese Feier mit den Goldkonfirmanden oder separat veranstaltet werden.

Erlöserkirche am Markt

Vor kurzem ist eine interessante, reich bebilderte Veröffentlichung zu Geschichte, Bau und Ausstattung der Erlöserkirche als Band 31 der vom Lipp. Heimatbund herausgegebenen Reihe „Lippische Kulturlandschaften“ erschienen:

Jochen Schwabedissen, Erlöserkirche am Markt in Detmold

ISBN 978-3-941726-45-1, Preis: 4,00 Euro

Das Heft kann im Buchhandel oder auch im GemeindebĂŒro erworben werden.

Spendenparlament Detmold

Seit 1997 gibt es das Spendenparlament Lippe, welches dem Diakonischen Werk der Lippischen Landeskirche angeschlossen ist. Mit einem Jahresbeitrag ab 62 € entscheiden die Spender, welche Initiativen unterstĂŒtzt werden sollen.

Bevor das Parlament (2 x im Jahr, freiwillige Teilnahme aller Spender) seine Entscheidung trifft, prĂŒft eine ehrenamtliche Finanzkommission die Antrage. UnbĂŒrokratisch gefordert werden soziale Projekte in Lippe, die zur Selbsthilfe anregen. Informieren Sie sich unter www.spendenparlament-lippe.de, oder rufen Sie mich an: 05231/57660, Jutta Redel

Menschen eine Freude machen – Ehrenamtliche fĂŒr Besuchsdienst in Altenheimen gesucht

Die Ökumenische Krankenhaus- und Altenhilfe (ÖKAH) sucht neue ehrenamtlich Mitarbeitende fĂŒr den Besuchsdienst in Altenheimen in Bad Salzuflen, Blomberg, Detmold und Lage. Dieses Ehrenamt bedeutet, GesprĂ€chspartner zu sein, zuzuhören, sich gemeinsam zu freuen oder auch in schwierigen Lebensphasen da zu sein. FĂŒr alleinstehende Altenheim-Bewohner ist er eine BrĂŒcke zum oftmals vermissten Lebensalltag. Besuche im Altenheim können fĂŒr Jung und Alt bereichernde Erlebnisse sein.

Die ÖKAH bietet zur UnterstĂŒtzung der ehrenamtlichen TĂ€tigkeit Fortbildungsmaßnahmen und regelmĂ€ĂŸige Treffen zum Erfahrungsaustausch mit Referenten und GesprĂ€chstherapeuten an. Weitere Informationen gibt es im Diakonischen Werk bei Ruth Gantschow, Telefon: 05231/976-650.