Berichte

Neues aus dem Kindergarten Morgenstern

In den letzten Wochen konnten die Kindergartenkinder des Öfteren das Surren der Bohr- oder Schleifmaschine hören, um später ganz aufgeregt und gespannt wieder etwas Neues in unserem Kindergarten zu entdecken.
„Unser Flur hat jetzt eine neue Farbe, die gefällt mir viel besser!“, sagt Lilli, 5 Jahre.
Nicht nur räumlich passieren gerade einige Veränderungen. Auch am pädagogischen Konzept wird gearbeitet. Das gemeinsame gesunde und nachhaltige Frühstück z.B. steht nun mehr denn je im Vordergrund, genauso wie die Projektarbeit mit den Kindern.
Das größte Projekt sind zurzeit die Gartenaktionswochen, um – gemeinsam mit Eltern und Kindern – unseren Außenbereich ansprechend zu gestalten, mit viel Platz und Raum zum Toben, Spielen und Gärtnern. Über so viel Neues hinaus, bleibt aber auch Altbewährtes nicht vergessen.

Traditionell steht unser jährlicher Ausflug in den Tierpark Olderdissen vor der Tür und es dauert nicht mehr lange, da begrüßen wir unsere Familien zum Abschlussgrillen, bei dem auch die „Schulraketen“, unsere diesjährigen Schulanfänger, „rausgeschmissen“ werden. Besonders freuen wir uns über die Teilnahme von Frau Lesemann, unserer Pastorin, um die sehr gute Zusammenarbeit im letzten Jahr gebührend zu feiern.
Wir verabschieden das alte Kindergartenjahr, wünschen den Schulanfängern einen super Start in ihren Schulen und blicken voller Vorfreude und Motivation auf das Neue Kindergartenjahr.

Neues aus dem Kindergarten Schatztruhe

Nach der langen, intensiven und anstrengenden Eingewöhnungszeit von 21 neuen Kindern, die sehr individuell für jedes Kind gestaltet und strukturiert wurde, können wir nun mit neuen Projekten in unserer Kita beginnen. Das letzte neue Kind kam im Oktober und da begann dieses Jahr auch schon die Krankheitswelle.
Dennoch haben wir es geschafft:

  • einen neuen Elternrat zu wählen
  • im Oktober fĂĽr die Kinder in unserer Kita sogar schon ein Mini-Musikprojekt durchzufĂĽhren. Gemeinsam mit der integrativen Kunst- und Musikschule aus Dörentrup, unter der Leitung von Beate Schröer. Finanziert wurde das Projekt durch die Stadt Detmold
  • alle Kinder von einem Fotografen fotografieren zu lassen, sodass bereits die ersten Weihnachtsgeschenke fĂĽr die Familien vorhanden sind
  • bei unserem schon traditionellen Kita-Kulinarisch gab es wieder viele, leckere und landesĂĽbliche Gerichte der verschiedenen Nationalitäten
  • entgegen der Tradition besuchten unsere Kinder mal im Oktober das Senioren-FrĂĽhstĂĽck der Kirchengemeinde in der TalstraĂźe. Sie fĂĽhrten das StĂĽck vom Kartoffelkönig auf, sangen traditionelle Herbstlieder und schälten die längste Kartoffelschale
  • fĂĽr die Eltern fand ein Info-Abend zu dem Thema Ăśbergang von der Kita in die Grundschule statt. Diese Veranstaltung wurde gemeinsam mit den Grundschulen und Kindertageseinrichtungen aus unserem Sozialraum vorbereitet und durchgefĂĽhrt
  • Laternen zu basteln fĂĽr das Laternenfest am 12. November
  • im Dezember werden wir dann wieder an zwei Weihnachtsmärkten teilnehmen, die hoffentlich wieder einen guten finanziellen Gewinn fĂĽr die Kitas bringen werden. Dank der UnterstĂĽtzung des Fördervereins und des Elternrates ist es uns möglich, an diesen Veranstaltungen teilzunehmen.