Kultur contra Corona: Künstler können konzertieren

Es sind unsichere Zeiten für öffentliche Veranstaltungen. Aber so lange es irgendwie möglich ist, möchten wir mit den Gottesdiensten wie gewohnt fortfahren. Und solange es uns nicht verboten wird, wollen wir auch weiterhin Kirchenmusik in konzertanter Qualität veranstalten. Dabei darf die Andacht nivht zu kurz kommen. Lesungen und Gebete betten die musikalischen Beiträge ein in den besonderen gottesdienstlichen Rahmen.

Ende Oktober fand das Konzert „Himmelstöne“ statt: Musik aus Konzert und Oper (siehe unter „Corona-Zeiten“).

Für den Dezember ist erst einmal weiterhin geplant:  Drei musikalische Andachten stehen an in der Erlöserkirche:

Am Samstag, 5.12. um 17 Uhr veranstaltet Kantor Johannes Pöld das traditionelle Adventskonzert in der Form einer Advents-Andacht.

Ohne Beteiligung vom Kirchenchor und ohne Posaunenchor des CVJM kommt alte und neue Musik zur Aufführung. Als Solistin wird Irina Trutneva singen. Den gottesdienstlichen Teil übernimmt Pastor Burkhard Krebber.

Am Freitag, 11. Dezember ist der Trompeter Willi Budde zu Gast in der Erlöserkirche. Mit seinem Bläser-Ensemble „Brass unlimited“ hat er eine Advents-Andacht einstudiert. Um 19.00 Uhr wird das Blechbläser- Quartett BRASS UNLIMITED ein Beispiel seines Könnens in der Erlöserkirche am Markt geben. Musiziert wird auf historischen Instrumenten in der Tradition des seinerzeit berühmten “ Kaiser- Kornett- Quartetts “ aus Berlin. Die weihnachtlichen und adventlichen Melodien passen zu den Lesungen und Gebeten der Adventszeit. Die Liturgie leitet Pastor Burkhard Krebber.

Es spielen:

Willi Budde und Thomas Görg, Sopran- Kornett;  Rüdiger Meyer Alt- Kornett und Gabor Jakab, Tenor- Kornett. Gespielt wird romantische Adventsmusik, aber auch originale Werke für Blechbläserquartett aus der romantischen Ära.
Der Eintritt zu einem Gottesdienst ist natürlich ist frei, eine gehörige Spende am Ausgang ist ebenfalls selbstverständlich.

https://www.brassunlimited.de/443281280

Und zum Jahresabschluss am 31.12.2020 erklingt das Silvesterkonzert als eine „Musikalische Andacht“ um 22 Uhr.

Johannes Pöld wird auf der großen und der kleinen Orgel den Neujahrsgesang von Irina Trutneva begleiten. Pastorin Mareike Lesemann führt durch die Andacht und beschließt sie am Ende mit dem Segen.